HORIZON 2020 – ProGETonE

  • img
Aliva engagiert sich von jeher mit Forschung und Entwicklung innovativer Systeme und Technologien und ist stolz auf ihre Beteiligung an einem Vierjahresprojekt des Programms Horizon 2020, das von der Europäischen Union ins Leben gerufen wurde und finanziert wird, um Innovation und technologische Entwicklung anzuregen, und die folgende Bezeichnung trägt: Pro-GET-onE "Proaktive Synergie integrierter, effizienter Technologien für Gebäudehüllen"

Das Projekt zielt im Rahmen der Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen zum Schwerpunkt „Energie“ des Programms Horizon auf die Entwicklung einer innovativen Integration unterschiedlicher Technologien und auf einen fachübergreifenden Ansatz ab, um ein ehrgeiziges Ziel mit vielfältigem Nutzen zu erreichen. Die Leitlinien sind:

Umweltnachhaltigkeit und Steigerung der Energieeffizienz

Sicherheit

Soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit

An diesem Projekt sind Partner aus ganz Europa beteiligt. Es handelt sich um Spitzenunternehmen mit komplementären Fachkompetenzen im jeweiligen Interessengebiet, insbesondere Steigerung der Energieeffizienz (fortschrittliche Systeme für die Gebäudehülle, Wärmeisolierung, HLK, RES-Systeme), Sicherung von Gebäuden, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit von Renovierungsprojekten und technologische Energie-Nachrüstung.

Zielsetzung des Projekts ist die Realisierung einer Maßnahme innerhalb Europas, die eine tiefgreifende energiebezogene und ästhetische Erneuerung und die Erdbebensicherheit eines Gebäudes zum Gegenstand hat, das eine im Gebäude-Panorama Europas und insbesondere des Mittelmeerraums häufig auftretenden Typologie vertritt.

Aliva wird innerhalb des Projekts die eigene Fachkompetenz auf dem Gebiet der Gebäudehülle und der Planung von Strukturkomponenten aus Aluminiumlegierungen in den Dienst des Teams stellen. Sie wird daher mit ihrer technischen Abteilung und der Abteilung Forschung & Entwicklung an der Ausarbeitung innovativer Fassadenlösungen beteiligt sein, die Energieleistungen höchsten Grades gewährleisten und zugleich die Absicherung der vorhandenen Strukturen unter seismischen Gesichtspunkten sicherstellen sollen.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website des Projekts: www.progetone.eu